Der klassische Berberteppich

Ursprünglich wurde der traditionelle Handwebeteppich von marokkanischen Nomadenvölkern hergestellt. Diese haben verschiedene Knüpfkünste entwickelt, durch diese sich die Berberteppiche von anderen Wollteppichen abgrenzen konnten. Traditionelle Berberteppiche waren wärmend und besonders pflegeleicht und deshalb meist Wollteppiche. Heute allerdings werden der dichte und weiche Flor nicht mehr nur...
Ursprünglich wurde der traditionelle Handwebeteppich von marokkanischen Nomadenvölkern hergestellt. Diese haben verschiedene Knüpfkünste entwickelt, durch diese sich die Berberteppiche von anderen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der klassische Berberteppich
Ursprünglich wurde der traditionelle Handwebeteppich von marokkanischen Nomadenvölkern hergestellt. Diese haben verschiedene Knüpfkünste entwickelt, durch diese sich die Berberteppiche von anderen Wollteppichen abgrenzen konnten. Traditionelle Berberteppiche waren wärmend und besonders pflegeleicht und deshalb meist Wollteppiche. Heute allerdings werden der dichte und weiche Flor nicht mehr nur aus hochwertiger Wolle, sondern auch aus weichen Kunstfasern hergestellt.

Der moderne Berberteppich


Seine Orientierung findet der moderne Berberteppich im Design an seinen Wurzeln und klassischer und moderner Einrichtung. Durch diesen Stilmix bleibt er zeitlos schön. Die Farben des Berberteppichs sind schlicht in Naturfarben gehalten. Erdige Töne wie Beige und zarte Grautöne sowie Wollweiß findet man dort häufig. Dies verleiht Ihrem Raum ein natürliches Flair. Die Muster der Berberteppiche sind ebenfalls zeitlos mit den typischen Rautenmustern.

Ein paar Informationen über Berberteppiche


Es gibt drei verschiedene Knüpfeinstellungen. Man unterscheidet zwischen: 15/15: ca. 22500 Knoten/qm, 18/18: ca. 32400 Knoten/qm und 20/20: ca. 40000 Knoten/qm. Auch bei dem Knüpfknoten unterscheidet man zwischen drei Varianten:
  • Simple: dieser Berberteppich wird mit nur einem Faden pro Knoten geknüpft. Dies ist die niedrigste Berberteppichqualität und somit auch der weichste unter den Berberteppichen, da der Flor sehr grob ist. Dies macht ihn sehr anfällig, wenn der Berberteppich strak belaufen wird.
  • Double: dieser Berber Teppiche wird mit zwei Fäden pro Knoten geknüpft. Dadurch ist er wesentlich dichter und hat eine stabilere Oberfläche, weshalb er höherer Belastung standhalten kann als der Berberteppich der Simple-Knüpfung.
  • Triple: dieser Berberteppich wird mit drei Fäden pro Knoten geknüpft und ist damit der Stabilste und Belastbarste. Die Fertigstellung dieses Berberteppichs dauert mehrere Monate und ist besonders anstrengend, da der Kraftaufwand beim Knüpfen wesentlich höher ist.

Ein Berberteppich hat einige gute Eigenschaften. Er ist schmutzabweisend, weich, warm und strapazierfähig. Sie sollten allerdings nicht mit Orienteppichen verglichen werden, da Berberteppiche aus gröberen Garnen geknüpft sind und einen rustikalen Charakter haben.

Wie reinige ich meinen Berberteppich?


Beim Absaugen des Teppichs sollte darauf geachtet werden, dass man in Florrichtung saugt. Dies ist für die Wolle schonender. Um den tiefer sitzenden Schmutz zu entfernen, kann auch vorsichtig gegen die Florrichtung gesaugt werden. Es empfiehlt sich, einen speziellen Aufsatz beim Saugen zu benutzen und auf einen Klopfsauger zu verzichten, da dieser den Berberteppich beschädigen kann. Gegen Geruchsbildung hilft nur das Lüften, was am besten bei trockenem Wetter durchgeführt werden sollte, da eine zu hohe Luftfeuchtigkeit die Geruchsbildung verschlimmern kann. Eine Reinigung wird nach mehreren Jahren erst empfohlen. Wenn es schon vorher zu einem Fleck im Berberteppich kommen sollte, sollte dieser sofort entfernt werden. Spezielle Reinigungsmittel für Wolle können Ihnen dabei helfen. Dieses sollte allerdings aus enzymfreien Inhaltsstoffen besteht, sonst kann der Berberteppich seine Struktur verlieren.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
SHD AG Schreiben Sie uns einfach! Mo - Fr: 10 - 19 Uhr 02632 295-0 WhatsApp